Jenny August 6, 2020
Uncategorised

Gilmore behält die zentrale Idee, dass das allgemeine Vertragsrecht eine Restkategorie ist, das heißt, was übrig bleibt, nachdem alle spezialisierten Rechtskörper addiert wurden. Die Welt des Handelsrechts und innerhalb des Vertragsrechts war weitgehend das Produkt der industriellen Revolution. Es wurde ziemlich schnell geschaffen, in etwas mehr als einem halben Jahrhundert skizziert. Ursprünglich gab es für juristische Größen wie Justice Story keine eigene Vertragstheorie. Vielmehr gab es spezialisierte Rechtsgremien, die entwickelt worden waren, um den verschiedenen Bedürfnissen der industriellen Revolution gerecht zu werden. Gilmore behauptet, dass es nicht der erste Vertrag, sondern die verschiedenen Spezialitäten, die danach entwickelt werden, das Gegenteil war, wo Der Vertrag bereits bestehende Spezialitäten wie handelbare Instrumente und Verkäufe umhüllte. Die CCPC hat mehr Beratung über Handy-Verträge. Bedingungen, die es dem Unternehmer ermöglichen, den Vertrag ohne Zustimmung des Verbrauchers zu übertragen, und die dem Verbraucher ein schlechteres Geschäft bekunden können. Mary erkundige sich bei ihrem nationalen Verbraucherverband, der ihr sagte, dass die Vertragsklausel unfair sei.

Deshalb kontaktierte Mary die Verkäuferin erneut, verwies auf ihre Kontakte mit Rechtsexperten im Verbraucherverband und schaffte es, ihre Kaution zurückzuerstatten. Er kontaktierte seinen örtlichen Verbraucherverband um Rat. Da es keine Klausel gebe, die Pavel das Recht gebe, den Vertrag zu kündigen, sei die Laufzeit, die es der Bank erlaube, den Zinssatz zu erheben, unfair. Sie rieten ihm, den höheren Zinssatz nicht zu zahlen und eine offizielle Beschwerde bei ihnen einzureichen, wenn die Bank sich weigerte, die unfaire Klausel zu überprüfen. Pavel folgte ihrem Rat und schaffte es, die Vertragsklausel ändern zu lassen. Ihr gesetzliches Recht, den Vertrag kostenlos zu kündigen, hängt davon ab, ob Sie sich telefonisch, persönlich oder online angemeldet haben. Louise hat einen Newsletter zur Wirtschaftspresse-Rezension abonniert. Sie sollte jeden Tag eine Presseschau aus allen EU-Ländern in englischer Sprache erhalten. Aber manchmal gab es keinen Newsletter für 2 oder 3 Tage, und nicht alle Nachrichten wurden ins Englische übersetzt. Einen Monat später erhielt sie nur einen Newsletter.

Obwohl der Dienst nicht richtig funktionierte, erhielt sie immer noch Rechnungen für die volle Abonnementgebühr. Sie bat den Lieferanten, den Preis zu senken, so dass sie nur für die Tage bezahlen musste, an denen sie den Service tatsächlich erhielt.